Im Dezember 1965 bestellte die Hertz Car Rental Company 1.000 Exemplare des Shelby GT350 bei Shelby American. Das „H“ wurde an die Modellbezeichnung angefügt, um die Hertz-Fahrzeuge zu identifizieren. Diese GT350H erlangten als sogenannte „Rent-a-Racer" Bekanntheit und wurden häufig auf lokalen Rennstrecken gesehen. Es wird gemunkelt, dass nicht wenige Enthusiasten die Autos gerade lange genug mieteten, um den gesuchten Shelby-Motor durch ihren Standard Mustang-Motor zu ersetzen, bevor sie den Mietwagen an Hertz zurückgaben. Unabhängig davon, ob ein Tausch in der ersten Zeit oder in den folgenden über 50 Jahren geschah - Tatsache ist, dass viele dieser Autos ihren Originalmotor heute nicht mehr haben. Das „Rent-a-Racer“-Programm war zwar seinerzeit ein großer Erfolg, wurde jedoch aufgrund zu hoher Fahrzeugreparaturkosten nach einem Jahr wieder beendet. 

Der GT350H, den wir hier anbieten, ist einer der wenigen, der heute noch seinen originalen Motor hat.
Das Auto wurde am 18. April 1966 an Hertz Car California in Rechnung gestellt und am 25. April zur Auslieferungs-Inspektion an Hi Performance Motors el Segundo geschickt. Es wurde anschließend an Cutter Ford North Hollywood ausgeliefert. Der GT350H blieb daraufhin in Kalifornien, bis er 1969 von Jerry Dick aus Stoneboro, PA, gekauft wurde.
Dick behielt das Auto fünf Jahre lang, bevor er es im Dezember 1974 mit 44.000 Meilen auf der Uhr an Jim Neyman aus Grove City, PA, verkaufte. Während der folgenden 14 Jahre hegte und pflegte Neyman seinen Shelby und ließ unter anderem eine Motorüberholung und eine Neulackierung in Originalfarbe durchführen, wovon sich Nachweise im Dossier finden. In einem Brief bestätigt er, dass er den Wagen in der gesamten Zeit lediglich 1000 Meilen fuhr, da der GT350H „einfach zu schön zum Benutzen war“. Im Mai 1988 verkaufte er das Auto an Adriens de Bie aus Sprang-Capelle in den Niederlanden, der es nach vier Jahre an Rob De Beek aus Nieuw-Yennep verkaufte. Nach elf Jahren bei Herrn De Beek kam der Shelby im April 2003 mit 54.700 Meilen in den Besitz von Rudi Gielen aus Belgien. Der nächste Eigentümer, Roald van Reusel aus Lille, Belgien, erwarb den GT350H im Juli 2013 und registrierte ihn mit dem Kennzeichen „9 GTH 350“. Heute ist das Auto Teil einer größeren deutschen Sammlung und hat einen Tachostand von 57.850 Meilen. Der Shelby präsentiert sich in einem vollständig funtkionsfähigen und ausgesprochen schönen Zustand mit leichter Patina. An den Karosserieteilen finden sich noch mehrere originale „Paint O.K.“ -Markierungen. Das Automatikgetriebe wurde durch ein korrektes 5-Gang-Schaltgetriebe ersetzt.

Der GT350H kommt mit einem umfangreichen Dossier, das unter anderem eine Kopie der Originalrechnung, den Auszug aus dem Shelby Register, das Originalhandbuch sowie verschiedene Rechnungen und Dokumente bis zurück in die späten 70er Jahre enthält.

Gerne zeigen wir Ihnen den GT350H persönlich nach Terminabsprache.
Verkauf im Kundenauftrag.

Spezifikationen

  • Preis: 140.000 Euro

Interessiert?

Ihnen gefällt das Fahrzeug und Sie wollen weitere Informationen? Schicken Sie uns eine Anfrage und wir werden in Kürze Kontakt mit Ihnen aufnehmen.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.